Gegendarstellung gefordert: Beitrag der BZ vom 28.09.2021Eröffnung Turnbar

( Im Bild v.l.1. Schatzmeister SC Wentorf Michael Günther- Hans Heinsen – Sascha Heidorn SSG )

Sehr geehrte Damen und Herren,

in der Ausgabe vom 28.09.2021 der BZ erschient ein von Frau Undine Gerullis verfasster Artikel über den SC Wentorf, der erschreckend viele falsche Behauptungen bzw. falsche Informationen enthält.

Entsprechend dem §11 des Hamburger Pressegesetzes fordere ich Sie hiermit auf, die beigefügte Gegendarstellung abzudrucken.

Gegendarstellung

In der BZ vom 28.09. schreibt Ihre Reporterin Undine Gerullis in der Überschrift ihres Artikels „Der SC Wentorf will kräftig in neue Sportstätten investieren“

Das ist falsch. Richtig ist, dass der SC Wentorf nicht in neue Sportstätten investieren will.

Sie schreiben: „möglich machte das eine größere Spende von Hans Heissen“. Das ist falsch. Richtig ist: möglich machte das eine größere Spende von Hans Heinsen.

Sie schreiben: „Zukünftig wollen alle elf Sparten – darunter Fußballer,

Leichtathleten bis zu den Herz-Sport-Gruppen ……..“

Das ist falsch. Richtig ist: im SC Wentorf gibt es keine Herz-Sport-Gruppe.

Sie schreiben: „das liegt daran, das der Verein gut haushalte, nur vier Angestellte, zwei Sekretärinnen einen Platzwart und einen Geschäftsführer dauerhaft beschäftigt…..“

Das ist falsch: Richtig ist: Der SC Wentorf beschäftigt keinen Geschäftsführer.

Sie schreiben: „Auf dem finanziellen Polster will und kann sich der Verein nicht ausruhen, denn die Vorhaben sind groß, die in den kommenden Jahren auf den Verein zukommen. Da steht zum einen der Umbau des Rasenplatzes zum zweiten Kunstrasenplatz auf der Liste.“

Das ist falsch. Richtig ist: der SC Wentorf plant keinen Umbau des

Rasenplatzes zu einem Kunstrasenplatz

Sie schreiben: „Das zweite Vorhaben, das seit Jahrzehnten auf dem Plan steht, ist der Bau einer Turnhalle.“

Das ist falsch. Richtig ist: Der SC Wentorf plant nicht den Bau einer Turnhalle.

Sie schreiben: „„ Besonders dramatisch wird es, wenn die Halle der ehemaligen Hauptschule dem Feuerwehrneubau weichen muss. Für unsere Herzsportgruppen und das Eltern-Kind-Turnen müssen wir dann Ersatz finden“, sagt Ehlers.“

Das ist falsch. Richtig ist, dass wir gar keine Herzsportgruppe haben und sie somit keinen Ersatz benötigt. Weiterhin ist das Zitat von Herrn Ahlers und nicht von Herrn Ehlers

 

TAGS: